Bookmark and Share
ModelsMarket     Most Wanted     Modellinks     Casting Termine     Kontakt     FAQ    
Modelswitch
Model Know-How
Voting
Daisy Daisy
Voting: Ø  9.0 Alter: 27
Größe: 175cm Gewicht: 63kg
Maße: 84-66-89

Bewerten Sie die Chancen unserer Models!
Wetter Berlin
Please update your Homepage Tool! wetter24.de
Anzeigenwerbung
Links

Reisen

ST. PETERSBURG

Barocke Paläste und breite Boulevards, glitzernde Kanäle und geschwungene Brücken - St. Petersburg ist das Venedig des Nordens. Die auf 44 Inseln im Mündungsgebiet der Newa erbaute Stadt mit ihren 540 Brücken gilt als die schönste Stadt Rußlands. 

Anders als Moskau ist Petersburg nicht über Jahrhunderte gewachsen, sondern wurde im 17. Jahrhundert als Gesamtkunstwerk auf dem Reißbrett entworfen. Peter der Große wollte mit einer neuen Hauptstadt die Welt beeindrucken. Ein Hafen an der Ostsee sollte Rußland näher an den fortschrittlicheren Westen heranbringen. Tausende von Leibeigenen bauten die Stadt in wenigen Jahrzehnten. 

St. Petersburg ist ein riesiges Museum mit so vielen Sehenswürdigkeiten, daß hier nur einige genauer beschrieben werden können. Die wahre Schönheit dieser Stadt kann man nur begreifen, wenn man Sie mit eigenen Augen gesehen und erlebt hat.

Museen: Eremitage am südlichen Newa-Ufer gegenüber der Peter-Paul-Festung gelegene Erimitage ist eines der berühmtesten und größten Museen der Welt. Es wird jährlich von über 3,5 Mio. Gästen besucht. Die Museumsbestände verteilen sich auf vier Bauten, die im Laufe des 18. und 19. Jhrd. errichtet wurden: Das älteste und bedeutendste Gebäude ist der Winterpalast, der in seiner heutigen Form eines der Hauptwerke des russischen Barocks darstellt. 

Russisches Museum:nach der Tretjakov-Galerie in Moskau findet sich hier die gewiß zweitwichtigste Sammlung russischer Kunst (Ikonen, Malerei und Plastiken) 

Puschkin-Museum 
Das Museum in den Wohnräumen des größten russischen Dichters Alexander Puschkins gibt Zeugnis von Leben und Werk dieser Persönlichkeit. Die Landschaft um St. Petersburg ist sehr reizvoll: Die Felsen und Kiefern der Karelischen Landenge zwischen dem Ladogasee und der Kronstätter Bucht umrahmen die Stadt.

Einer der beliebtesten Ausflugsziele im Umkreis von St. Petersburg ist Peterhof, das von 1944 bis 1992 offiziell Petrodworez hieß. Peterhof erinnert mit seinen barocken Schlössern, den ausgedehnten absolut symmetrischen Gartenanlagen samt ihrer zahlreichen Fontänen und Kaskaden an Versailles. 

Zarskoe Selo / Puschkin 
Seit 1937 hieß die Stadt Puschkin und wurde erst 1992 wieder in ihren vorrevolutionären Namen Zarskoe Selo umbenannt. Besuchenswert ist der Ort wegen seiner zwei Schlösser (von denen allerdings nur der Katharinenpalst zugänglich ist) und ihrer schönen Parkanlagen. 

Zudem kann man auf den Pfaden des berühmten russischen Dichters Alexander Puschkin wandeln: Zwei Museen und zwei Denkmäler erinnern an ihn. Pawlowsk 30 km südlich von St. Petersburg und nur 5 km südöstlich von Zarskoje Zelo gelegene jüngste der ehemaligen Sommerresidenzen der Zaren. 

Von vielen wird der kleine, hübsche Palast samt des ihn umgebenden Landschaftsparks den größeren Residenzen vorgezogen. Novgorod liegt südlich von St. Petersburg. Es wurde vor über 1100 Jahren gegründet und ist ein altes Handelszentrum. Am Fluß Wolchow gelegen, spielte die Stadt im zaristsichen Rußland eine bedeutende Rolle. Im Sophienvirtel steht das älteste Gebäude Rußlands, die fünfschiffige Sophien-Kathedrale aus dem 11. Jhrd.

Zurück zur Übersicht

Model-Sitemap