Bookmark and Share
ModelsMarket     Most Wanted     Modellinks     Casting Termine     Kontakt     FAQ    
Modelswitch
Model Know-How
Voting
Yeliz Yeliz
Voting: Ø  8.5 Alter: 22
Größe: 162cm Gewicht: 46kg
Maße: 84-66-87

Bewerten Sie die Chancen unserer Models!
Wetter Berlin
Please update your Homepage Tool! wetter24.de
Anzeigenwerbung
Links

Dies & Das

Naomi Campbell über die Lage der Schwarzen Models

Eigentlich sollten in der Welt der Fashion-Models nur zwei Dinge zählen: Aussehen und Ausstrahlung. Dass dies aber leider oft nicht der Fall sei, klagt Supermodel Naomi Campbell: schwarze Models würden von den Modezeitschriften "aufs Abstellgleis geschoben."

Campbell, deren internationale Karriere mit 17 Jahren auf dem Cover der Vogue begann, sei entsetzt über den Mangel an dunkelhäutigen Schönheiten auf den Titelblättern der Hochglanzmagazine. Jetzt, wo sie zwei Jahrzehnte Erfahrung im Modelbusiness hinter sich hat, denke sie sogar darüber nach, in Kenia eine eigene Modelagentur für schwarze Frauen zu gründen.

Sie selbst war als eines der legendären Supermodels der 90er Jahre bereits sieben Mal auf dem Cover der britischen Vogue zu sehen, doch seit 2002 folgte ihr dort kein dunkelhäutiges Model mehr. Auf einer Reise nach Nairobi sagte Campbell: "Die großen Modelagenturen ignorieren schwarze Models. Es ist traurig, dass die Leute schwarze Schönheit nicht zu schätzen wissen." Sogar sie selbst habe in ihrer Heimat England Probleme: "Ich komme zum Beispiel in der Londoner Vogue kaum auf den Titel. Nur weiße Models, von denen viele nicht einmal so berühmt sind wie ich, werden auf dem Cover abgebildet." 

Nun haz sie sich geschworen, so lange zu modeln, bis schwarze Models in den Medien die selbe Präsenz und Anerkennung erhalten wie Weiße.

Auch Adenike Adenitire, Redakteurin der schwarzen britischen Zeitung "New Nation", stimmt zu, dass die Karrierechancen für hellhäutige Models größer seien: "Viele schwarze Mädchen bekommen nie die Chance auf den großen Durchbruch - nicht weil sie keine guten Models sind, sondern weil sie schwarz sind. Auf den Titelbildern der großen britischen Magazine sieht man kaum schwarze Models, besonders keine mit sehr dunkler Haut." 

Wenn dann doch mal ein schwarzes Fotomodel einen größeren Auftrag bekomme, seien es meist solche mit hellerer Haut und eher europäischen Gesichtszügen.
"Meiner Erfahrung nach muss ich als schwarzes Model zehn Mal so hart arbeiten. Bei Castings stelle ich immer sicher, dass ich 110 Prozent gebe und in Topform bin", sagt Model und Reality-Show-Veteranin Anya James.

Aber es gibt natürlich wie immer auch Gegenbeispiele: Iman, die in Somalia geboren wurde und die inzwischen mit David Bowie verheiratet ist, Alek Wek, die als politischer Flüchtling aus dem Sudan nach England kam und als Modestudentin von Modelscout Fiona Ellis auf einer Party entdeckt wurde und natürlich Tyra Banks, die nicht nur als Supermodel aktiv ist, sondern auch eine eigene Talkshow moderiert und bei "America’s Next Top Model" Newcomern zu ihrer großen Chance verhilft.

"Wir haben einige sehr erfolgreiche schwarze Models bei uns", sagt Tandy Anderson von Select Model Management, die übrigens selbst als eine der 50 einflussreichsten schwarzen Geschäftsfrauen gilt.

Zurück zur Übersicht

Model-Sitemap