Bookmark and Share
ModelsMarket     Most Wanted     Modellinks     Casting Termine     Kontakt     FAQ    
Modelswitch
Model Know-How
Voting
Krys Krys
Voting: Ø  8.0 Alter: 2
Größe: 75cm Gewicht: 10kg
Maße: 50-48-54

Bewerten Sie die Chancen unserer Models!
Wetter Berlin
Please update your Homepage Tool! wetter24.de
Anzeigenwerbung
Links

Dies & Das

Fashion is the new religion

Modemessen sind nicht nur Anziehungspunkte für Designer, Labels und Stylisten. Auch viele ganz normale Teenager drängeln sich bei der alljährlichen Fashionshow in Birmingham mit der Hoffnung, von einem Modelscout als die nächste Kate Moss entdeckt zu werden.

Zur Eröffnung der Messe strahlt ein Slogan über der Bühne: "Fashion is the new religion." Mode ist die neue Religion. Wenn man die Begeisterung des herbeigepilgerten Publikums betrachtet, könnte das durchaus wahr sein: 40 000 Besucher zählt die Veranstaltung jeden Tag und viele davon sind junge Mädchen, die es auf eine erfolgreiche Laufsteg Karierre abgesehen haben. 

Schick angezogen und gestylt schauen sie sich die Modenschauen an, shoppen an den Ständen der bekanntesten Labels und bewundern die anwesenden Stars. Viele von ihnen hoffen, bald selber an deren Stelle zu stehen und in Designermode über den Laufsteg zu schreiten.

Damit sind sie am richtigen Ort: Die Talentscouts der wichtigsten Modelagenturen bewegen sich zwischen Bühnen und Ständen auf der Suche nach neuen Gesichtern, denn damit hat die Veranstaltung natürlich auch geworben, um viele Leute anzulocken. 

Deshalb achten alle Besucherinnen ganz besonders auf ihren Gang, halten den Kopf hoch und die Schultern gerade - schließlich weiß man nie, wer gerade guckt... "Wir kommen jetzt seit zehn Jahren zu dieser Messe", erzählt ein Scout. "Es hat sich als sehr erfolgreiches 'Jagdrevier' erwiesen." 
Durch seine Agentur wurden in Birmingham unter anderem Burberry-Model Georgia Frost, Oliver Cheshire und Vernon Kay entdeckt.

Die Talentsucher tragen Oberteile mit dem Logo der Agentur, vielleicht deshalb, damit potentielle Newcomer wissen, wann sich das Posen lohnt. Wo immer die Scouts hinkommen werden Haare zurückgeworfen und es wird an den Kleidern gezupft.

Wer mit einem Scout auf der Messe unterwegs ist, kann Szenen wie diese beobachten: Man steht in der Menge, während die Besucher vorbeiziehen. Ein Mädchen im schulterfreien Top stöckelt vorbei und schaut erwartungsvoll. Fünf Minuten später läuft sie ein zweites Mal die selbe Strecke entlang, immer vorbei an dem Agenten. Der bekommt davon gar nichts mit und fotografiert lieber ein auf den ersten Blick unscheinbares Mädchen, das an einer Wand lehnt.

"Die Mädchen laufen oft in High Heels und mit perfekten Frisuren und Make-up herum und versuchen so, unsere Blicke auf sich zu lenken. Aber oft sind es eher die zurückhaltenden, die wir wollen - große Mädchen mit einem ausdrucksvollen Gesicht, etwas ungewöhnliches. Die sind meist schüchtern, weil sie nicht die typischen hübschen, beliebten Stars der Schule sind."

So wurde auch Hattie mit 14 Jahren entdeckt: "Ich lief eigentlich nur durch die Gegend und suchte meine Mutter, als jemand von der Modelagentur auf mich zukam." Sie unterschrieb einen Vertrag allerdings nicht sofort, weil sie noch zur Schule ging und nichts überstürzen wollte. "Aber als ich dann erst mal ein paar Fotoshootings gemacht hatte, habe ich es geliebt." 

Zuerst waren es nur ein paar Bilder in den Schulferien, nach ihrem Abschluss wurde sie zum professionellen Model und jetzt steht sie am Messestand ihrer Agentur - ein lebendes Beispiel für das, was sich die meisten Mädchen in der Halle erträumen. "Jeder hier will entdeckt werden", sagt eine Besucherin, die für einen Laufsteg-Wettbewerb ansteht. "Ich glaube, es hat mit dem ganzen Glamour zu tun. Da will man einfach dazugehören."

Zurück zur Übersicht

Model-Sitemap